london2

Heute vor drei Jahren: Masterarbeit & die (vorerst) letzten Schritte an der Universität

Vergangenes Wochenende beim Blogaufräumen bin ich zwangsläufig auch mit den Überbleibselns meiner akademischen Karriere in Berührung gekommen: der #MasterofDesaster-Kolumne, und ich muss zugeben, dass mich beim Lesen schon auch ein wenig Nostalgia gepackt hat. Drei Jahre ist noch gar nicht so lange her, dass man sich nicht noch genau an die Morgen erinnern könnte, und […]

Jedenfalls ist sie jetzt abgegeben, die Magisterarbeit. #masterofdesaster

Auf meinem Schreibtisch steht eine halb aufgegessene „Asia“ Noodle Box. Ich lese seit ungefähr sieben Wochen keine Tageszeitung mehr und habe weder die Wien-Wahl noch die neue Wanda Single wirklich mitbekommen, wobei ihr jetzt selbst entscheiden dürft, was davon relevanter ist. Seit Montag habe ich mich ausschließlich von Red Bull ernährt, weil man davon so […]

Warten auf das richtige Leben. #masterofdesaster

76 Seiten. Nachdem ich die letzten zwei Wochen jeden Tag an meiner Magisterarbeit verzweifelt bin rumgewerkt habe, kann ich endlich sagen, dass ich mit der Theorie – großteils – fertig bin. Also, sofern man mit Theorie jemals „fertig“ sein kann. Zur Belohnung habe ich mir in der Mittagspause diese Brownie-Eis-Kombination bei Burger King geholt. Irgendwie […]

Der Unterschied zwischen Glück und Zufriedenheit #masterofdesaster

Wie ich letztens nachlesen konnte, gibt es einen Unterschied zwischen „Glück“ und „Zufriedenheit“. Glück ist ein Gemütszustand, den wir empfinden, wenn wir den Moment genießen, während sich Zufriedenheit daraus ergibt, wenn wir etwas erreicht haben, das mit Norm- und Wertvorstellungen zu tun hat. Dieses „Etwas erreichen“ geht einher mit dem Überwinden von Schreibblockaden, Ideenmangel, mit […]

Ich habe weitergemacht, weil ich immer weitergemacht habe und aufgeben anders als etwas zu beenden nie eine Option war. #masterofdesaster

Guten Tag, Ihr Magisterprüfungspass ist fertig bearbeitet und kann an der Studien Service Stelle A zu den Öffnungszeiten abgeholt werden. Fünf Jahre. Knapp fünf Jahre hat es gedauert, das komplette Studium abzuschließen. Und dann bekommst du – wie alle dreitausend anderen geisteswissenschaftlichen Absolventen dieses Jahr auch – eine zweizeilige E-Mail, in der dir mitgeteilt wird, […]

Masterarbeit, oder auch: der letzte Strohhalm meiner akademischen Laufbahn, an den ich mich verzweifelt klammere #masterofdesaster

Ich habe gerade meine ersten fünf Seiten für die Magisterarbeit geschrieben. Bleiben nur noch 95. Das Sekundärliteraturverzeichnis ist jetzt schon eine Seite lang. Eigentlich darf man gar keine Sekundärzitate machen, haben wir im ersten Semester gelernt. Was dir keiner sagt: In jedem verdammten wissenschaftlichen Aufsatz wird auf unzählige weitere Quellen verwiesen, die du ausborgen solltest. […]

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close