4 comments
15. Februar 2016
Share:

Dieses Jahr im Herbst sind es fünf Jahre. Fünf Jahre im Journalismus, ein dreiviertel Jahr davon als Freie, den Rest habe ich mal mehr, mal weniger regelmäßig in drei sehr unterschiedlichen Redaktionen verbracht. Ich habe also quasi schon immer neben dem Studium versucht, im Journalismus Fuß zu fassen. Das war schön und spannend, manchmal auch sehr anstrengend und kräftezehrend. Es gibt so vieles, das man anfangs weder weiß, noch einschätzen kann. Dinge, die einem niemand erklärt.

Da ich nicht vorhabe, einen Eintrag über die grauenhaften Arbeitsbedingungen von freien Journalisten zu verfassen um mich darüber zu beschweren, wie wenig und wie spät viele – auch sehr gute – Medienbetriebe zahlen, dachte ich, dass es motivierender wäre all die Tipps zu sammeln, die ich von Redaktionskonferenzen und Kongressen mitgenommen habe. Damit ihr es leichter habt.

Bevor ihr euch über die verspätete (oder keine Antwort) von den Chefredakteuren wundert, berücksichtigt am besten folgende Fakten.

Vor dem Pitch: Bitte Nachsicht haben

  • Die Chefs vom Dienst müssen nicht nur die Freien betreuen (bis sie diese für gut befunden und an jemand anderes “abgegeben“ haben), sondern vor allem: ihre eigenen Mitarbeiter. Die eigenen Mitarbeiter sorgen täglich für das Grundrauschen, für Investigatives, für fixe Formate. Nur damit steht das Projekt am Ende. Sie kommen: Vor euch und haben lange für ihre Position gekämpft
  • Die Chefs vom Dienst haben neben den diversen Prozessen des Auswählens (Gatekeeping) auch die Funktion des Redigierens und Feedback-Gebens. Sie müssen sich sowohl um Tagesaktuelles als auch Langfristiges kümmern, die Zahlen im Kopf behalten, den Social Media Auftritt beobachten und für ein gesamt stimmiges Konzept sorgen
  • Ich bin keine Chefin und bekomme trotzdem täglich so viele Mails, dass ich sie kaum durchsehen kann. Stellt euch vor, wie viele Mails die Chefs bekommen. Es werden zwischen 60 bis 1000+ sein, je nach Medienbetrieb und Größe.
  • Viele Redaktionen sind bereits „voll“ und haben zudem genug fixe Freie. Trotzdem: Bist du gut, hast du ein hervorragendes Thema, das zum Medium passt, stehen die Chancen nicht schlecht.

Wie? Ich habe selbst unzählige schlechte Pitches bekommen, als ich in leitender Position war und beobachte seit Jahren den Prozess der Auswahl. Ich kann nur für mich sprechen, wenn ich diese Liste anlege, aber ich hoffe, sie hilft allen Einsteigerinnen und Einsteigern bei ihrem nächsten Pitch.

___________________

Du möchtest den vollständigen Artikel haben? Nach dem Zahlungseingang von 60 Euro auf meinem PayPal-Konto sende ich dir das PDF-Dokument inklusive Rechnungsbestätigung mit meinen Tipps und Tricks innerhalb der nächsten fünf Werktage per E-Mail zu (Betreff nicht vergessen!). Außerdem halte ich immer wieder Workshops zu diesem Thema. Der nächste findet am 02. Juni in Berlin statt – Tickets können hier erworben werden.

You Might Also Like

by
  1. Antworten

    Was für ein grandioser Artikel!
    Er hat mir wirklich super geholfen!
    Danke dafür!

    Liebe Grüße
    AnnaTeresa

    • Anna
    • 30. November 2016
    Antworten

    Sehr spannend, das Ganze mal aus der anderen Perspektive zu sehen! Merci!

    • Ana
    • 18. Dezember 2016
    Antworten

    Hey du – was für ein hilfreicher und sehr gut geschriebener Artikel! Wirklich sehr übersichtlich und dabei dennoch spannend zu lesen. Hast mir sehr gut weitergeholfen und mir etwas Einblick in die andere Seite gegeben.
    Dein Blog ist ab jetzt auf meiner Leseliste ;)

    Schönen Restsonntag wünsche ich dir! xx Ana http://www.disasterdiary.de

      • groschenphilosophin
      • 19. Dezember 2016
      Antworten

      Danke, das freut mich :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close