IMG_9268

Laura Nunziante läuft bei Rot über die Straße, denn “wir Europäer haben keine Zeit fürs Warten”: zum Debüt Salute

Laura Nunziante hat ein Buch geschrieben, das man statt auf dem Sofa besser auf dem schottrigen Kieselweg zum nächsten Abenteuer irgendwo im europäischen Hinterland aufschlägt. Es sei denn, es geht nach Malle – denn Strandspaziergänge bei Sonnenuntergang waren nicht unbedingt das, was die 31-jährige Autorin in ihren pointierten Essays wiedergeben wollte. Während sie über Schweden […]

Erasmuss. Emma und ich unterhalten uns zäh, während Laura auf ihr Smartphone schaut

Ich sitze mit Emma und Laura im Kaffee, irgendwo in Brüssel Noord. Wir bestellen Bier um 2,70. Emma und ich unterhalten uns zäh, während Laura auf ihr Smartphone schaut. Das tut sie dann noch für eine ganze Weile, sie muss schließlich mit ihrem Freund kommunizieren, der in Wien ist. Sie muss das genau genommen nicht, sie will. […]

Erasmuss. Reisen als konsumorientierter Akt

Mit dem belgischen Go-Pass für alle unter 26 kann man 10 Fahrten für 50 Euro kaufen, um im Inland günstiger zu reisen. Mit dem Zug ist man ungefähr eine Stunde unterwegs, bis man in einer der umliegenden Städte angekommen ist. Da ich noch über einen Monat Zeit hatte, bis die Universität losging, habe ich Brüssel, […]

Erasmuss Kolumne. “What about the cleaning, guys?”

Wer morgens ins Bad geht und einen Zettel mit der Aufschrift „What the fuck, clean it please“ vorfindet, weiß vermutlich, wo er sich gerade befindet. Das Leben zu fünft birgt einige Nebenwirkungen und Risiken, auf die ich weniger vorbereitet war, als erwartet. Nach meiner zehntägigen Reise in den Niederlanden kam ich Freitag wieder zurück in […]

Erasmuss Kolumne. Der letzte Tag

Dann ist er plötzlich da, der letzte Tag in deiner Stadt. Das letzte mal die Wohnung verlassen, das letzte Mal die Treppen runter, das letzte Mal gemeinsam am Donaukanal sitzen, frühstücken gehen. Vorerst, das beruhigt. Die Tage abzählen, bis man sich wieder sieht. Schau mal, da waren wir gemeinsam und da auch. Erinnerungen an jeder […]

Erasmuss. Oder auch: Die Mutter der Bürokratie

7 Wochen noch, dann bin ich weg. Diese Tatsache wird mir mittlerweile jeden Tag bewusst, wenn ich durch die Straßen Wiens schlendere. Was vielleicht melancholisch klingt, ist alles andere als das. Ich kann es kaum erwarten, Wien den Rücken zu kehren. Wer – so wie ich – hier geboren, aufgewachsen, zur Schule und Universität gegangen […]

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close