Will ich mich schlecht fühlen, weiss ich sofort, wo ich hinschauen muss: auf den Instagram-Account einer x-beliebigen Interior-Bloggerin. So, wie einst Frauenmagazine die Messlatte für den Traumkörper höher legten, wissen auch die Annikas und Ninas dieser Welt genau, wie sie mich kriegen: mit selbstgetöpferten Teetassen und dem Versprechen, das selbst hinzubekommen.

Ja genau.

Weiterlesen auf watson.ch.