Viele beginnen ein Studium, ohne zu wissen, ob sie hinterher auch in der daran anknüpfenden Branche arbeiten möchten. So ging es auch mir nach meinem Magister in Publizistik. Obwohl ich die theoretischen Studieninhalte spannend fand, interessierte mich die oberflächliche und impulsgesteuerte Social-Media-Contenthölle schon nach einem Jahr so gar nicht mehr.

Nur – was sollte ich jetzt tun? Erstens hatte ich viel Zeit in mein Wissen investiert. Zweitens kann man hinterher nicht einfach an eine Beschwerdestelle klopfen und seine Studienjahre umtauschen. Aber deshalb weiterhin 30 Jahre in einer Branche arbeiten, die einem nicht gefällt? Kam für mich nicht in Frage.

Und so begab ich mich zwischen 2017 und 2019 auf die Suche nach einer passenden Alternative, bis ich durch Zufall und meine eigene Zusammenarbeit mit Anwälten fündig wurde. Endlich.

Diese Podcast-Episode kannst du via steady.fm/groschenphilosophin (Audio-Paket) hören. Klicke nach Abschluss deiner Mitgliedschaft auf den Button “Podcast abonnieren” und importiere ihn in den Player deines Vertrauens.