Weil eine Episode nicht reicht, um dieses umfassende Thema aufzuarbeiten, habe ich eine Recherche drangehängt. Ich gehe genauer auf den Kim-Kardashian-Effekt ein, erkläre die schwierige Herkunft des Begriffs „caucasian“ und empfehle einige Artikel-Perlen über die Privilegien nicht-schwarzer und halb-weißer Frauen, die sich mal beruflich, mal privat als “ethnic” inszenieren.

Es gibt keine Episode, vor der ich so viel Respekt hatte, wie vor jener über Blackfishing mit Marie-Pierre. Als weiße Frau mit allerlei Wissen- und Erfahrungslücken kann ich (vieles falsch machen) in meinem Podcast natürlich nur nachfragen oder vermuten, wie es schwarzen Frauen geht, wenn sie twerkende, braidstragende, nicht-schwarze Frauen europäischer Herkunft sehen, die dunkles „Full-Body-Make-Up“ auftragen, um zentralafrikanische Wurzeln vorzugaukeln. Wie zuletzt beispielsweise die Halb-Iranerin Shirin David in ihrem Track „On Off“, die ihre Hautfarben genauso gerne wechselt wie ihre Perücken (siehe: Video auf Youtube).