Ich bin ziemlich late to the party – hab erst vor einer guten Woche die Podcast-Folge dazu gehört und erst dann den Artikel gelesen. Danke für die Rezension, das Thema CBD Öl ist in meinem Umfeld gar nicht so ultra präsent gewesen, bzw. es war und ist mir ehrlich gesagt einfach egal… Es fasziniert mich aber, was du da anscheinend für einen Backlash dazu bekommen hast.
Wenn ich nicht einschlafen kann, dann träufle ich auf einen kleinen Duftstein neben meinem Bett ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl. Das ist ergiebig, sehr weit verbreitet erhältlich und kostet wenig im Vergleich zu CBD-Öl. Wenn das anderen zB gegen Migräne hilft – von mir aus.
Mir persönlich macht es jedenfalls Spaß, mich mit Wirkungen und Anwendungen ätherischer Öle auseinander zu setzen. Vielleicht erleben die auch grade ein bisschen eine Renaissance, oder es ist einfach nur mein Pinterest-Feed, der mir das vorgaukelt… ;)