Verheiratet sein kann aber auch finanzielle Nachteile haben u. U. zumindest in Österreich.

Eine Studienkollegin hat 20 Jahre Vollzeit gearbeitet und dann voll zu studieren begonnen. Normalerweise hätte sie dann Anspruch gehabt auf ein Selbsterhaltungsstipendium. Das wären so um die 900 Euro damals gewesen im Monat. Nachdem sie aber verheiratet ist, bekommt sie nichts, null. Weil man davon ausgeht, dass der Mann sie erhaltet. Der verdient sicher nicht schlecht (ca 3000 netto) aber trotzdem ein Wahnsinn finde ich.