Kennt ihr eigentlich schon Kato? Als ich vor etwa einem halben Jahr das erste Mal auf ihrem Acount @heulnichtmachdoch war, wusste ich sofort: „Die Frau mit dem Blitz in der Brand, die kann was! Da sollte ich mir wirklich noch einiges abschauen, was einheitliches Branding und Durchhaltevermögen angeht.“

Wie der Internet-Zufall es so will, sind wir uns ganz natürlich durch gegenseitiges Kommentieren und Aufmerksamkeit-Schenken nähergekommen und haben dann recht bald entschieden: wir hassen persönliche Ansprachen in Podcast-Jingles UND wir müssen über Personal Branding sprechen! Und die amerikanische unten-ohne Onlinemarketerin Jenna Kutcher! Und Beepworld – diese creepige Seite, auf der wir in den frühen 00er-Jahren unsere Teenager-Grafikfantasien ausgelebt haben als ob es bis ins Kinderzimmer reichendes Highspeed-Netz gäbe.

Ihr könnt uns jetzt auf allen möglichen Kanälen (iTunes) quasi live dabei zuhören, warum wir froh sind, dass sich Instagram von der einstigen Plattform für Schnappschüsse mit schrecklichen Vignetten-Filtern zum mächtigsten Personal-Branding-Tool gemausert hat – und was wir trotz all der Euphorie daran zu kritisieren haben. HUST Coaching-Sellouts HUST Pärchenfotos für mehr Likes HUST