Vergangene Woche machte die “Süddeutsche Zeitung” mit einem Artikel von sich reden: Im Nachruf auf den Schauspieler Michu Meszaros, der als Darsteller des TV-Außerirdischen Alf bekannt wurde, veröffentlichte die Zeitung verletzende Aussagen zu Kleinwüchsigen.

Kleinwüchsige begeistern schon deshalb, weil von ihnen ein märchenhafter Zauber ausgeht. Weil sie wie Erwachsene wirken, die man in Kinderkörper gesteckt hat. Weil sie sich ähnlich komisch bewegen wie die schlaksigen Riesen (…). Weil ihre Stimmen piepsen, als hätten sie Helium eingeatmet.

Formulierungen, die eigentlich als “Lob auf die menschliche Verschiedenheit” gedacht waren, sorgten für Kritik.

Mehr auf Bento.