Liebe Frauen. Ich frage mich ganz ernsthaft: Was für Männer lernt ihr denn kennen? Vielleicht solltet ihr eure Auswahl überdenken. Möchte euch nichts unterstellen, aber was hier geschrieben steht erschreckt mich einfach. Ich als Mann möchte ja nicht mal mit solchen Typen befreundet sein, schon nach dem ersten Date würde ich den in die Tonne treten. Was mir aber auffällt in meinem Bekannten Kreis ist, das gerade die reflektierten und zurückhaltenden Männer eher leer ausgehen bei den Frauen. Wenn ich jetzt darüber nach denke wer Single ist und wer nicht, dann haben die Männer die dem klassichem Model entsprechen, alle eine Beziehung. Stärke, Selbstdarstellung, Macht, sind selbst bei Frauen die das angeblich nicht wollen immer noch angesagt bei Männern. Die Männer die genauso sind wie hier beschrieben und erwünscht wird, sind bei Frauen beliebt als Freunde, mehr aber auch nicht. Das ist eine Beobachtung die ich seit langem mache. Auf dem Papier machen so viele Männer alles richtig und bekommen aber keine Frau ab. Wie kann das sein? Und dabei bewege ich mich in einer Welt die bis ins Detail über all die Gender Sachen Reflektiert ist und die das auch lebt. Da sind noch eine menge Fragen offen. Ich will damit sagen: mir und viele meiner Freunde bringt es überhaupt nichts als Mann feminist zu sein…..einsamkeit ist die Folge, oder wir werden für Schwul gehalten, das wars.