fein beobachtet und auf den Punkt gebracht – grade dachte ich eingangs noch “oha, das ist jammern auf hohem niveau”, da stand es auch schon fett mitten im text.

für mich sind sponsored posts schon immer unverhohlende und ganz offensichtliche werbung, und nichts anderes – wer die schreibt, handelt m.e. nach der maxime “wes brot ich eß, des lied ich sing” – und daher sind solche blogs für mich auch von vornherein uninteressant. weil sie in genau dem moment für mich an sich kommerziell geworden sind.

allerdings streiche ich solche blogs, wenn sie dann kommerziell geworden sind, auch stillschweigend aus meiner leseliste und schreibe keine “abschiedsbriefe”,

lg
Ulrike