«Hello, ich komm um 13:15 in Tegel am Flughafen an», schreibt mir meine Freundin auf dem Weg nach Berlin. «Holst mich ab? Und gehma bitte am Abend fort? Ich war schon ur lang nicht.» Aber sicher, Bettina! Nachdem wir am selbigen Abend in der Weinschenke landen und unsere Bestellung in förmlichstem Hochdeutsch aufgeben (klingt dann in etwa so: «Zwei Weissweinschorlen, bitte!»), will mir meine Freundin nämlich etwas gestehen.

Ich denke an das Schlimmste. Vielleicht ist ihr Liebster Veganer geworden? Oder, noch ärger: Impfgegner.

Weiterlesen auf watson.ch.