Du tust einer öffentlichen, wichtige Debatte um Sexismus und mir und allen anderen Feministinnen und Feministen keinen, einzigen fucking Gefallen.
Statt rumzuschreien und dich aufzuführen, wie ein kleines Kind, könntest du deine Position nutzen, mit Respekt und Geduld auf die Missstände hinzuweisen. Ja, auch 2017 noch. Denn dann wird eins auch ernst genommen. So kommt man langfristig ans Ziel.
Deinem Text entnehme ich nichts anderes als eine gehässige, frustierte Frau, die ein Ventil für ihren Zorn gebraucht hat. Wo hat der Diskurs stattgefunden? Wo war der nötige Respekt? Wie soll eins respektiert werden, wenn man selber kein Stück davon für andere Menschen übrig hat?
Bitte verstehe mich nicht falsch. Der Typ hat sich daneben benommen, daran ist nichts schön zu reden. Ihn darauf hinzuweisen, ist PFLICHT. und wäre auch für jeden Pflicht gewesen. Aber so?