internet & identität Profession

Statt auf cleane Editorials setzt Designer Gosha Rubchinskiy auf das echte Leben

20. Juli 2016

Rasierte Köpfe. Fila-Shirts. Wodka, in großen Lettern als Statement-Aufdruck. Der russische Designer Gosha Rubchinskiy mag es gerne härter als viele seiner Kollegen.

Statt auf cleane Editorials setzt er auf das echte Leben. Models, die für seine Shows laufen, eint vor allem eines: Jene jugendliche Attitüde, die jenseits des 20. Lebensjahres nur noch schwer zu erreichen scheint.

Den ganzen Beitrag über russische Jugendkultur gibt es hier.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close